Voraussetzungen für die Zulassung zum Studiengang sind:

  • ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Studium im Umfang von 240 Leistungspunkten (LP) nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) an einer deutschen oder ausländischen Hochschule, vornehmlich in einer der Fachrichtungen Rechts-, Wirtschafts- oder Politikwissenschaften.
    Liegt ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss im Umfang von 180 LP vor, müssen die fehlenden 60 LP durch zusätzliche überdurchschnittliche Leistungen auf dem Gebiet des Studienganges, z. B. im Rahmen praktischer Erfahrungen, weiterer Studienleistungen, wissenschaftlicher Tätigkeiten, Veröffentlichungen u. ä. nachgewiesen werden;
  • sehr gute Englischkenntnisse;
  • sehr gute Deutschkenntnisse, sofern der Wunsch besteht, an deutschsprachigen Lehrveranstaltungen teilzunehmen und Prüfungen auf Deutsch abzulegen.

s. für Einzelheiten:

Merkblatt Zulassungsvoraussetzungen