Bewerben Sie sich für Ihre Zukunft. Bei uns.

 

Europa-Kolleg_JAN2014-1816Sie sind vom europäischen Integrationsprozess und seiner Ausstrahlung auf andere Regionen in der Welt fasziniert? Sie wollen diesen Prozess besser verstehen und mitgestalten? Sie streben eine berufliche Tätigkeit an, in der fundierte juristische, ökonomische und politikwissenschaftliche Kenntnisse der europäischen Integration unerlässlich sind? Sie haben bereits ein erstes Studium vornehmlich in den Bereichen Rechts-, Wirtschafts- oder Politikwissenschaften mit einem herausragenden Ergebnis absolviert? Dann sollten Sie sich bei uns für einen Studienplatz bewerben.

Der einjährige interdisziplinäre Masterstudiengang „European and European Legal Studies“ wird von der Fakultät für Rechtswissenschaft und der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Institute for European Integration der Stiftung Europa-Kolleg Hamburg, eine wissenschaftliche Einrichtung an der Universität Hamburg gem. § 95 HmbHG, durchgeführt. In diesem Studiengang kann der Grad eines „Master of Arts (M.A.)“ oder eines „Master of Laws (LL.M.)“ erlangt werden.

Wir blicken auf mehr als 15 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Universität Hamburg und dem Europa-Kolleg Hamburg, das im Jahr 2013 sein 60jähriges Jubiläum gefeiert hat, zurück. Im Laufe der Zeit haben wir die Konturen unserer Studiengänge stets an neue Entwicklungen und Herausforderungen des europäischen Integrationsprozesses angepasst. Viele der über 650 Absolventinnen und Absolventen der bisherigen Studiengänge aus bislang über fünfzig Ländern sind heute erfolgreich in internationalen Institutionen, nationalen Verwaltungen, Anwaltskanzleien und in der Privatwirtschaft tätig.

Der Masterstudiengang ist nach den Vorgaben des Bologna-Prozesses modular aufgebaut. Er ist positiv evaluiert und mit Beschluss der Akkreditierungskommission von AQAS am 22./23. November 2010 akkreditiert worden. Eine Besonderheit unseres Angebots besteht darin, dass Sie im Europa-Kolleg Hamburg auch wohnen können. Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten näher über unseren Masterstudiengang und bewerben Sie sich.

Selbstverständlich stehen meine Kollegen und ich Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, um Ihnen einen ganz individuellen Einblick in unser Studienangebot sowie in die Chancen zu geben, die sich nach einem erfolgreichen Jahr des Studierens bei uns für Sie eröffnen. Außerdem stehen viele Alumni des Europa-Kollegs für persönliche Auskünfte in Bezug auf das Studium zur Verfügung.

Willkommen im Studienjahr 2016/2017!

Prof. Dr. Markus Kotzur, LL.M. (Duke), Leiter des Studiengangs

Inhalt

Zu Beginn des Studiums werden sämtlichen Studierenden gemeinsam in den drei Modulen des Grundlagenbereichs die wesentlichen rechtlichen, ökonomischen sowie politikwissenschaftlichen Aspekte der europäischen Integration vermittelt. In der anschließenden Vertiefungsphase besteht die Möglichkeit des intensiven Studiums in einem der vier zur Wahl gestellten Bereichen (Die EU als politischer Akteur, Außenbeziehungen der EU, Unternehmen als wirtschaftliche Akteure, Recht der EU). Die maßgebliche Unterrichts- und Prüfungssprache ist Englisch. Bei Interesse der Studierenden und Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse können Teile des Programms zusätzlich auf Deutsch angeboten werden. Studieninhalte

Ablauf

Die Dauer des Studiums beträgt zehn Monate (von Oktober bis Juli des darauffolgenden Jahres). Es handelt sich um ein Vollzeit-Studium. Das Studium ist in insgesamt neun Module gegliedert. Sieben Module bestehen aus aufeinander abgestimmten Lehrveranstaltungen. Von diesen sind fünf Module während des Wintersemesters abzuschließen, zwei weitere finden während des Sommersemesters statt. Nach Abschluss der Vorlesungen des Wintersemesters ist eine wissenschaftliche Masterarbeit anzufertigen, für die eine Bearbeitungszeit von vier Monaten vorgesehen ist. Der Zeitpunkt der Abgabe der Masterarbeit liegt regelmäßig Mitte Juni. Zwischen den beiden Semestern (Februar/März) absolvieren die Studierenden ein Praxismodul. Curriculum

Zulassung

Zugelassen werden können Studierende, die ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Studium im Umfang von 240 Leistungspunkten (LP) nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) nachweisen können. Liegt ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss im Umfang von nur 180 LP vor, müssen die fehlenden 60 LP durch zusätzliche überdurchschnittliche Leistungen auf dem Gebiet des Studiengangs nachgewiesen werden. Die für das Studium und die Prüfungen erforderlichen Kenntnisse der englischen Sprache müssen ebenfalls nachgewiesen werden. Zulassung