Am Dienstag, den 05. September um 19 Uhr (Einlass ab 18.45 Uhr), veranstaltet das Europa-Kolleg Hamburg in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) die Podiumsdiskussion Trumponomics – Auswirkungen auf Globalisierung, Klima und Umwelt. Veranstaltungsort ist das Warburg-Haus Hamburg, Heilwigstraße 116, 20249 Hamburg.

Auf unserem Podium werden Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ko-Präsident des Club of Rome, und Prof. Dr. Felix R. FitzRoy, University of St. Andrews, die globalen Auswirkungen einer vornehmlich auf nationalen Eigennutz (America First!) ausgerichteten Wirtschaftspolitik der Regierung von Donald Trump diskutieren. In diesem Zusammenhang wird in den USA auch verstärkt auf fossile Energiequellen und das Zurückdrängen von Umweltschutzvorschriften gesetzt. Insofern wird zu erörtern sein, welche Bedeutung diese Entwicklung für Umwelt und Erderwärmung hat – der von Trump verkündete Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen ist hier womöglich nur ein erster Vorgeschmack.

Prof. Dr. Markus Kotzur, Institute for European Integration, wird die Diskussion leiten und auch dem Publikum Gelegenheit geben, Fragen an die Referenten zu richten.

Im Anschluss kann die Diskussion in einem informellen Rahmen bei kleinen Snacks und Getränken fortgesetzt werden.

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens Donnerstag, den 31.08.2017 per formloser Email an institute@europa-kolleg-hamburg.de. Die Saalkapazität ist begrenzt, frühzeitige Anmeldung wird daher empfohlen.